Newsarchiv aus der Kirchgemeinde

Unbenanntes Dokument

Kollektivunterkunft Schafhausen

In der Kollektivunterkunft Schafhausen hat es einige Veränderungen gegeben...

Zurzeit leben noch 88 Männer und 9 Frauen dort; also noch knapp 100 Personen. Das sind über 50 Personen weniger als vor einem Jahr. Es kommen keine Familien mehr. Zudem hat die Leitung der Kollektivunterkunft gewechselt. Der runde Tisch, an dem Anwohner, Gemeinde, Leitung, Kanton und Kirchgemeinde vertreten sind, findet noch alle drei Monate statt.

Die Freiwilligenarbeit läuft sehr gut. Viele freiwillig engagierte Personen geben Deutschunterricht im Kirchgemeindehaus, gehen mit den Leuten Schwimmen und Joggen, sortieren Kleider und organisieren Beschäftigungsangebote und einen Kaffeetreff. Unter den Bewohnern gibt es einige Schneider, die gerne nähen und Kleider abändern. Diese Arbeit gibt ihnen eine gute Tagesstruktur. Um die Kosten, die bei dieser Arbeit entstehen, zu decken, überlegt sich die Kirchgemeinde, ob sie ein Spendenkonto dafür einrichten soll. Die freiwillig engagierten Leute treffen sich zweimal jährlich zu einem Austausch. Beim letzten Mal im März waren ca. 40 Interessierte anwesend. Es ist schön, dass sich so viele Leute engagieren! Pfr. Alfred Müller

zurück