Gottesdienst für Gross und Klein

Wie bereiten wir uns auf die Weihnachtszeit vor? Natürlich! Mit Einkäufen, backen, Familienweihnacht planen und ziemlich viel Stress. Nicht stressen lassen wollte sich das Kamel, das wir am 1. Adventsgottesdienst begleiten. Gegen seinen Willen brach es nach Bethlehem auf und war entsprechend schlecht gelaunt. Ob der fröhliche Esel es wohl motivieren konnte? Das werden wir am 2. Dezember um 9.30 Uhr erfahren. Fröhliche Musik und ein abwechslungsreicher Gottesdienst mit feinem Apéro erwarten uns. Seien Sie also dabei, bei dem Gottesdienst für Esel und Kamele... Ich meine natürlich: für Gross und Klein. Herzlich laden ein: Pfr. Daniel Ritter mit Team

 

 

Singender Advent

Der Advent ist eine Zeit für Lieder! Ein grooviges Gospelkonzert ist am Freitag, dem 14. Dezember, um 19.30 Uhr angesagt: Die jungen Leute vom Cheerful Gospelchor aus Langnau treten in der Kirche Hasle auf mit dem Wunsch, Wärme in die Herzen der Zuhörer zu bringen und ihrer Liebe zu Jesus Ausdruck zu verleihen. – Zwei Tage später sind wir selber zum Singen eingeladen: Unter dem Motto „Trag seinen Frieden in die Zeit“ treffen wir uns am Sonntag, dem 16. Dezember, um 16.00 Uhr mit dem Kirchenchor zum offenen Adventssingen. Die Lieder und Texte werden unsere Vorfreude auf Weihnachten wecken!

Pfr. Hannes Müri

Flyer Offenes Singen

 

 

Frauentreffen

Wie wichtig ist uns die Advents- und Weihnachtszeit? Pflegen wir diese Traditionen bewusst oder sind sie uns eine Last? Ist diese Zeit für uns mehr Stress oder Freude? Mit unserer Referentin Ruth Wallmeroth schauen wir verschiedene Bräuche an vom Adventskalender bis zum Weihnachtsbaum und fragen uns, was da wohl dahintersteckt und was sie uns heute noch bedeuten. Dazu gibt’s viele praktische Tipps, damit diese besonderen Tage zu einer frohen Zeit werden können. Sie sind herzlich eingeladen zum Frauentreffen am Samstag, 8. Dezember um 8.45-11.00 Uhr im KGH Hasle. Kommen Sie vorbei und lassen Sie sich inspirieren!

Das Frauentreffen-Team

 

 

ImPuls

„Willkommen im Bacon-Himmel“ lese ich auf dem Plakat. Dabei lächelt mir der übergrosse Hamburger einer Fastfoodkette entgegen. Marketingstrategen benutzen gerne das Bild vom "Himmel" um ihr Produkt zu bewerben. Im Evangelium steht der Himmel für Gottes neue Welt. Während der Evangelist Matthäus vom „Himmelreich“ spricht, benennt es der Evangelist Lukas mit „Reich Gottes“. Die neue Welt Gottes hat mit Jesus Christus begonnen und wir sind mitten drin. „Weißt du, wo der Himmel ist, außen oder innen? Eine Handbreit rechts und links, du bist mitten drinnen!“ (Wilhelm Willms). Die kommende Adventszeit lädt ein, sich dieser wertvollen Teilhabe am Himmelreich neu bewusst zu werden.

Stephan Sauter